Tim Plamper

Körper und Gedächtnis 01 (2015), Bleistift auf Papier, 59 x 42.5 cm Galerie Wagner + Partner
Körper und Gedächtnis 01 (2015), Bleistift auf Papier, 59 x 42.5 cm
Körper und Gedächtnis 02 (2015), Bleistift auf Papier, 59 x 42.5 cm Galerie Wagner + Partner
Körper und Gedächtnis 02 (2015), Bleistift auf Papier, 59 x 42.5 cm
HK-MK (2015), Mahagonistäbe, Buch, 230 x 500 cm Galerie Wagner + Partner
HK-MK (2015), Mahagonistäbe, Buch, 230 x 500 cm
HK-MK, Detail (2015), Mahagonistäbe, Buch, 230 x 500 cm Galerie Wagner + Partner
HK-MK, Detail (2015), Mahagonistäbe, Buch, 230 x 500 cm
Gift (2013), Installationsansicht, Beilstift auf Papier, 40.5 x 29.3 cm Galerie Wagner + Partner
Gift (2013), Installationsansicht, Beilstift auf Papier, 40.5 x 29.3 cm
Gift (2013), Bleistift auf Papier, 40.5 x 29.3 cm Galerie Wagner + Partner
Gift (2013), Bleistift auf Papier, 40.5 x 29.3 cm
Handlungen 1 (2015), Bleistift auf Papier, 50.5 x 34.5 cm Galerie Wagner + Partner
Handlungen 1 (2015), Bleistift auf Papier, 50.5 x 34.5 cm
Handlungen 2 (2015), Bleistift auf Papier, 50.5 x 34.5 cm Galerie Wagner + Partner
Handlungen 2 (2015), Bleistift auf Papier, 50.5 x 34.5 cm
Handlungen, Installationsansicht (2015), Bleistift auf Papier, 50.5 x 34.5 cm Galerie Wagner + Partner
Handlungen, Installationsansicht (2015), Bleistift auf Papier, 50.5 x 34.5 cm
TSH 1 (2015), Zwei digitale Prints, 92 x 62 cm Galerie Wagner + Partner
TSH 1 (2015), Zwei digitale Prints, 92 x 62 cm
TSH 2 (2015), Zwei digitale Prints, 92 x 62 cm Galerie Wagner + Partner
TSH 2 (2015), Zwei digitale Prints, 92 x 62 cm
TSH 1 + 2 (2015), Zwei digitale Prints, je 92 x 62 cm Galerie Wagner + Partner
TSH 1 + 2 (2015), Zwei digitale Prints, je 92 x 62 cm
Which Direction (2013), video 15 sec, runs on mobile phone Galerie Wagner + Partner
Which Direction (2013), video 15 sec, runs on mobile phone
Which Direction (2013), video 15 sec, runs on mobile phone Galerie Wagner + Partner
Which Direction (2013), video 15 sec, runs on mobile phone
Tim Plamper

*1982, Bergisch-Gladbach, Deutschland

Mit seinen Zeichnungen, Installationen, Videos und Fotografien untersucht Tim Plamper die Beziehung der beiden Informationsmedien Bild und Text. Es geht ihm dabei um eine grundlegende Hinterfragung der jeweils transportierten Bedeutung aber auch der inhaltlichen Abhängigkeit beider zueinander.
Virtuos sinnlich und kontrolliert zugleich beherrscht Plamper die Zeichnung und schafft filmisch anmutende Überblendungen, die irritierend fotografisch sind. So verbindet er in der Serie Handlungen seine altmeisterlich ausgeführte Technik und die Erscheinungsform moderner Medien, sodass die Grenze zwischen Standbild-Zeichnung und Bewegtbild nicht nur inhaltlich zu verschwimmen scheint.
Inspiriert von philosophischen Theorien, konkreter Poesie oder Werke der Dramatik bewegt sich Plamper souverän in verschiedenen künstlerischen Medien. Aus diesen Texten gliedert Plamper Wörter und Bilder aus, die, auch wenn sie das Gleiche zu meinen scheinen, unterschiedliche Wahrnehmungen und Interpretationen beim Betrachter hervorrufen werden.




Ausbildung

2009
Diplom der freien Kunst
2008-2009
University of East London bei Prof. John Smith, London, UK
2003-2009
Staatliche Akademie der bildenden Künste, Stuttgart, bei Prof. Alexander Roob



Jüngste Einzelausstellungen

2015
Konformität und Verachtung, Kunstverein Eislingen
2013
Das Können weicht dem Fleisch, Egbert Baqué Contemporary Art, Berlin
2011
The Night’s Heat / Awesome Noise, Egbert Baqué Contemporary Art, Berlin
2010
Ambitions / Circumstances, Egbert Baqué Contemporary Art, Berlin
Das verworfene Firmament, mit Jens Braun, Egbert Baqué Contemporary Art, Berlin
2009
Fight the Metric System, Suzanne Tarasiève, Paris, Frankreich
Komm, ich zahl dir die Abtreibung, Baby!, Weingrüll Karlsruhe
2008
Gestürzte, Egbert Baqué Contemporary Art, Berlin



Jüngste Gruppenausstellungen

2015
Der Raum der Worte ist nicht der Raum der Bilder (mit Sophia Pompéry), WAGNER + PARTNER, Berlin
KIK four - curated by Amir Fattal, Kino International, Berlin
Private Public Partnership, Lust Gallery, Wien, Österreich
2014
Hausbesetzung, Nassauischer Kunstverein, Wiesbaden
def - kuratiert von Damien Cadio and Katharina Ziemke, Dmndkt Berlin
Bento Box - Collagierte Gegenwart, Galerie Anja Rumig, Stuttgart
Blue Monday - kuratiert von Kanta Kimura, Senatsreservenspeicher, Berlin
Kentucky Karaoke, Dmndkt Berlin
2013
3 days in Paris, Suzanne Tarasiève Paris, Frankreich
Der Nebel und das Glas - kuratiert von Johannes Weiß, Infernoesque, Berlin
Berlin Status (2), Künstlerhaus Bethanien, Berlin
WWIIRR, Gloria, Berlin
SSIIEE - kuratiert von Betty Böhm, Selket Chlupka, Philip Loersch und Tim Plamper, Berlin
2012
CTM.12 – Spectral - Das Geschehen, Berghain, Berlin
Zeichnen ohne Grenzen - 5. Biennale der Zeichnung, Kunstverein Eislingen
Saeuseln tilgt Lust, Egbert Baqué Contemporary Art, Berlin
2011
Strich um Strich - Zeitgenössische Zeichner im Dialog mit der Sammlung, Städtische Galerie Böblingen
Sammlung Thibaut de Ruyter, Kosmetiksalon Babette, Berlin
2010
Niemand - Das Archiv, Kunsthalle Göppingen
4 play - curated by Betty Böhm, Infernoesque, Berlin
2009
Portfolio, Egbert Baqué Contemporary Art, Berlin
2008
Eigenrauschen, Galerie pro arte, Freiburg
State, Shoreditch Townhall, London, UK


Weitere Informationen auf artfacts.net

www.timplamper.com