Stefan Kürten

It's all over now (2015), Acryl und Tusche auf Papier, 60 x 84 cm Galerie Wagner + Partner
It's all over now (2015), Acryl und Tusche auf Papier, 60 x 84 cm
Purple (2014), Acryl und Tusche auf Papier, 29,7 x 21 cm Galerie Wagner + Partner
Purple (2014), Acryl und Tusche auf Papier, 29,7 x 21 cm
Corner (2014), Acryl und Tusche auf Papier, 29,7 x 21 cm Galerie Wagner + Partner
Corner (2014), Acryl und Tusche auf Papier, 29,7 x 21 cm
Rosa (2014), Acryl und Tusche auf Papier, 29,7 x 21 cm Galerie Wagner + Partner
Rosa (2014), Acryl und Tusche auf Papier, 29,7 x 21 cm
Loop (2007), Öl auf Leinwand, 120 x 150 cm Galerie Wagner + Partner
Loop (2007), Öl auf Leinwand, 120 x 150 cm

*1963, Düsseldorf, Deutschland

Stefan Kürten thematisiert in seinen architektonischen Bilderfantasien Anziehung und Abstoßung von Häusern und stilisiert das Eigenheim zum Symbol: „Das Haus wiederholt die Grenzlinie zwischen Sicherheit sowie Ausgesetztheit und Bedrohung, die auch zwischen den einzelnen Subjekten und der sie umgebenden Welt verläuft.“ (Stefan Berg)

Kürten lebt und arbeitet in Düsseldorf.


Ausbildung

1989-1990
Studium Malerei (Graduate) am Art Institute, San Francisco, USA
1983-1989
Studium der Malerei und Meisterschüler an der Staatlichen Kunstakademie Düsseldorf bei Prof. Michael Buthe
1982-1983
Studium Philosophie und Anglistik an der Heinrich-Heine-Universität, Düsseldorf


Jüngste Einzelausstellungen

2015
Running to stand still, Alexander and Bonin, New York, USA
2014

Running to stand still, Galerie der Stadt Backnang
Where the Sun never goes down, Galerie Ute Parduhn, Düsseldorf
2013
Tonight and the beautiful Future, Hosfelt Gallery, San Francisco, USA
Silencer, Galerie der Stadt Remscheidt
2012
Come on Home. Arbeiten auf Papier, Kunstmuseum, Mülheim an der Ruhr
Here Comes the Night, Alexander and Bonin, New York, USA
2011
Rainbows in the Dark, Cosar HMT, Düsseldorf
2010
Time Goes By, Rathaus, Neuss
Supernatural, Galerie Ute Parduhn, Düsseldorf
2009
Printaffairs. Stefan Kürten and Kiki Smith, Mike Karstens Galerie, Münster
Once in a Lifetime, Hosfelt Gallery, San Francisco, USA
2008
Trains and Boats and Planes, Alexander and Bonin, New York, USA
Always, Künstlerverein Malkasten, Düsseldorf


Jüngste Gruppenausstellungen

2015
Metropolis: Painting of the Contemporary Urban Landscape, Edward Tyler Nahem Fine Art, New York, USA
2014

Dreams & Disappointments, WAGNER + PARTNER, Berlin
New Paintings, Alexander and Bonin, NewYork, USA
Interior Spaces, DC Moore Gallery, New York, USA
2012
Künstlerkinder. Von Runge bis Richter, von Dix bis Picasso, Kunsthalle Emden
2011
Gesamtkunstwerk. New Art from Germany, Saatchi Gallery, London, UK
Heinz und Marianne Ebers-Stiftung, Museum Haus Lange, Krefeld
2010
Optical Shift. Illusion und Täuschung, b-05 Kunst- und Kulturzentrum, Montabaur
Mona Hatoum, Stefan Kürten, and Rita McBride, Alexander and Bonin, New York, USA
Collecting the New, Irish Museum of Modern Art, Dublin, Irland
Architectonica, University of Colorado, Boulder, USA
2009
Privat – Wuppertaler Sammler der Gegenwart, Von der Heydt-Museum, Wuppertal
2008
2x[(2x20)+(2x2)]+2=Xx (desperately) trying to figure out the world, Mai 36 Galerie, Zürich, Schweiz
2007
Garten Eden. Der Garten in der Kunst seit 1900, Kunsthalle Emden
Home Sweet Home, San Jose Institute of Contemporary Art, USA
Die Kunst zu sammeln, museum kunst palast, Düsseldorf



Stipendien und Auszeichnungen

2012
Theodore Randall International Chair in Art and Design, Alfred University, New York, USA
1999
New York-Stipendium, Ernst-Poensgen-Stiftung, Düsseldorf
1997
Kulturförderpreis der Stadt Düsseldorf
1995
Artspace Grant, San Francisco, USA
Kunstfonds Bonn
1991
Kulturförderpreis der Stadt Neuss
1989
Fulbright Fellowship, USA
1986
Cité des Arts, Paris, Kunstakademie Düsseldorf



Lehraufträge

2014-2015
Gastprofessur für Malerei, Kunstakademie, Düsseldorf
2012

Gastprofessor an der School of Art and Design, Alfred University, New York, USA
2010
Lehrauftrag an der Bauhaus Universität, Weimar
2005
Lehrauftrag am Art Institute, San Francisco, USA
2002-2003
Gastprofessor an der Hochschule der bildenden Künste, Bremen
1992 + 1994
Lehrauftrag am Art Institute, San Francisco, USA



Sammlungen (Auswahl)

Birmingham Museum of Art, USA
University of California, Berkeley Art Museum, USA
Irish Museum of Modern Art, Dublin, Irland
Stiftung Wilhelm Lehmbruck Museum, Duisburg
Stiftung Museum Kunstpalast, Düsseldorf
Kunsthalle Emden
Herbert F. Johnson Museum of Art, Cornell University, Ithaca, USA
Knoxville Museum of Art, USA
Kunstmuseen Krefeld
The Speed Art Museum, Louisville, USA
Montreal Museum of Fine Arts,Kanada
Kunstmuseum, Mülheim an der Ruhr
Clemens-Sels-Museum, Neuss
The Museum of Modern Art, New York, USA
The New York Public Library, USA
The San Francisco Museum of Modern Art, USA


Mehr Informationen auf artfacts.net

http://www.stefankuerten.de/