Simon Schubert

Jenseits von Ideen (2016), Installation mit Papierarbeiten und Skulptur, variable Größe / Foto: Cosima Hawemann Galerie Wagner + Partner
Jenseits von Ideen (2016), Installation mit Papierarbeiten und Skulptur, variable Größe / Foto: Cosima Hawemann
Untitled (Light on Frames), 2016, 50 x 38 cm, Papier Galerie Wagner + Partner
Untitled (Light on Frames), 2016, 50 x 38 cm, Papier
Jenseits von Ideen (2016), Videostills, variable Größe Galerie Wagner + Partner
Jenseits von Ideen (2016), Videostills, variable Größe
Brennendes Fenster 1 (2016), 150 x 100 cm, Graphit auf Papier Galerie Wagner + Partner
Brennendes Fenster 1 (2016), 150 x 100 cm, Graphit auf Papier
Brennendes Fenster 2 (2016), 150 x 100 cm, Grafit auf Papier Galerie Wagner + Partner
Brennendes Fenster 2 (2016), 150 x 100 cm, Grafit auf Papier
Brennendes Haus (2016), 117 x 112 cm, Grafit auf Papier Galerie Wagner + Partner
Brennendes Haus (2016), 117 x 112 cm, Grafit auf Papier
Tür (2016), 233 x 140 cm, Graphit auf Papier Galerie Wagner + Partner
Tür (2016), 233 x 140 cm, Graphit auf Papier
Untitled (Door), 2016, 228 x 118 cm, Papier Galerie Wagner + Partner
Untitled (Door), 2016, 228 x 118 cm, Papier
Untitled (Light through doors), 2016, 50 x 70 cm, Papier Galerie Wagner + Partner
Untitled (Light through doors), 2016, 50 x 70 cm, Papier
Untitled (Mirror), 2016, 50 x 35 cm, Papier Galerie Wagner + Partner
Untitled (Mirror), 2016, 50 x 35 cm, Papier
Untitled (Light through doorways), 2016, 150 x 120 cm, Papier Galerie Wagner + Partner
Untitled (Light through doorways), 2016, 150 x 120 cm, Papier
Ava (2010), Installation, 170 x 45 x 45 cm Galerie Wagner + Partner
Ava (2010), Installation, 170 x 45 x 45 cm
Die verbotene Reprobation (2007), Installation, 230 x 120 x 375 cm Galerie Wagner + Partner
Die verbotene Reprobation (2007), Installation, 230 x 120 x 375 cm
Simon Schubert

*1976, Köln, Deutschland

Der in Düsseldorf ausgebildete Künstler Simon Schubert schafft mit seinen filigranen Arbeiten auf Papier plastische Bildreliefs. Durch das Spiel mit    Zwei- und Dreidimensionalität entstehen erhaben anmutende, rätselhafte Raumzeichnungen, die immer wieder neu Fragen nach Oberflächen und Tiefenwirkung, räumlichen und zeitlichen Gegebenheiten stellen. Simon Schubert lebt und arbeitet in Köln.


Ausbildung

2004
Diplom
2003

Meisterschüler
1997-2004
Studium Bildende Kunst / Bildhauerei an der Kunstakademie Düsseldorf bei Prof. Irmin KampJüngste Einzelausstellungen



Jüngste Einzelausstellungen

2016
Soloausstellung, WAGNER + PARTNER, Berlin
In a room with no window (mit Cosima Hawemann), van der Grinten Galerie, Köln
2015
Die Summe der Elemente, Kanya Berlin (Projektraum)
Multa Nocte, Foleygallery, New York City, USA
Photome, van der Grinten Galerie, Köln
2013
Das Carbinett, van der Grinten Galerie, Köln
The unexpected answer, Bodson-Emelinckx gallery, Brüssel, Belgien
Dämmerfluchten, Galerie Thomas Modern, München
2012
Weekend (mit Markus Karstiess) Philara, Düsseldorf, Köln
Schattenfuge, Städtische Galerie Villa Zanders, Bergisch Gladbach
2011
Haus Ascher, Kunstvereien Bregenz, Bregenz, Östereich


Jüngste Gruppenausstellungen

2016
Drawings Q, Galerie Fahnemann, Berlin
Fünfzig Zigarren für das Licht der Zukunft, Schloss Untergröningen, Untergröningen
Interieur - die Abwesenheit der Dinge, Schloss Agathenburg, Agathenburg
2015
Referenzen, Galerie Thomas Modern, München
Walk the line, Kunstmuseum Wolfsburg, Wolfsburg



Mehr Informationen auf artfacts.net

http://www.simonschubert.net/